DE
  • North America

  • United States EN-US
  • International

  • English Version EN

Ausdauersport mit Kompression?

Nicht nur in der Medizin ist Kompressionsbekleidung ein wichtiges Thema seit einiger Zeit wird auch unter Sportlern über deren Nutzen diskutiert.

Die einen erhoffen sich bessere Leistungen, andere sehen vor allem die schnellere Regeneration als Vorteil. Im medizinischen Bereich ist die Sache klar: Kompressionsstrümpfe sind ein wichtiger Bestandteil der Therapie von Venenleiden. Die Kompression unterstützt die Muskelpumpe und die Blutgefäße von außen. Dadurch wird die Blutzirkulation verbessert – der Muskel also besser mit Blut versorgt. Dieser Effekt kann auch für Sportler von Nutzen sein. In seinem Buch „Laufen!“ beschreibt Dr. Dr. Lutz Aderhold, dass es „mit der gesteigerten Blutversorgung der Muskulatur“ zu einer Leistungssteigerung kommen soll. Diese äußere sich „in einer niedrigeren subjektiven Belastungseinschätzung, geringeren Laktatwerten und besseren Laufzeiten“. Diskutiert wird unter Sportlern aber auch die Frage, ob Kompressionsbekleidung die Regeneration unterstützt. Dies hat eine neuseeländische Studie untersucht, die im Journal of Strength & Conditioning Research veröffentlicht wurde.


Studienteilnehmer: Neuseelands Rugby-Team

In der Studie wurden Kompressionsstrumpfhosen mit solchen ohne Kompressionswirkung verglichen. Teilnehmer: die Rugby-Spieler der neuseeländischen Nationalmannschaft. 22 trainierte Profis verausgabten sich in einem Spiel, danach mussten sie 24 Stunden lang Kompressionsstrumpfhosen tragen und sich anschließend einem Leistungstest unterziehen. Das Ziel des Tests war es, die Wirkung der Kleidung auf die Regeneration zu untersuchen. Jeder Spieler musste zweimal durch die Prozedur: einmal mit Kompressionskleidung, einmal mit ähnlich aussehender Kleidung ohne Kompression. 

Den Rugby- Spielern wurde von den Forschern gesagt, dass das Ziel der Untersuchung der Vergleich zweier Arten von Kompressionskleidung sei. Die Hauptübungen, anhand deren die Erholung festgestellt werden sollte, waren zehn 40-Meter-Sprints mit jeweils 30 Sekunden Pause und ein anschließender 3-Kilometer-Lauf auf Zeit. Beim fünften, sechsten und siebten 40-Meter- Sprint war eine kleine Abweichung erkennbar. Auch den 3-Kilometer-Lauf absolvierten die Spieler nach dem Tragen der Kompressionsbekleidung etwas schneller, um 2,0 +/-1,9 Prozent. Die Kompressionskleidung weist hier also leichte Vorteile gegenüber der normalen Kleidung auf. Insgesamt kommen die Forscher zu der wissenschaftlichen Schlussfolgerung: Kompressionskleidung während der Regeneration zu tragen, ist „wahrscheinlich von Vorteil und sehr unwahrscheinlich schädlich“.

Der Alleskönner für Aktive

Der sportive Allrounder Juzo Adventure ist ideal auf die Bedürfnisse von Aktiven abgestimmt und überzeugt durch seinen perfekten Sitz selbst bei hoher körperlicher Belastung.

Er ist anschmiegsam und sehr strapazierfähig. Durch den hohen Baumwollanteil ist der Kompressionssstrumpf besonders hautfreundlich.

Die markante Rippstruktur verleiht dem Juzo Adventure eine ansprechende Optik, die ihn auch zu einem hervorragenden Begleiter für den Alltag macht.

Person trägt die Juzo Adventure
Drei Frauen unterhalten sich

Venentherapie

Entdecken Sie unsere Produkte rund um die Venentherapie. 

Mann verwendet Anziehhilfe

An- und
Ausziehhilfen

Entdecken Sie unsere Produkte rund um An- und Ausziehhilfen für Kompressionsbekleidung.

Das könnte Sie auch interessieren