DE
  • International

  • English Version EN

Jetzt mit Sport im Herbst groß rauskommen

Getreu dem Juzo Leitspruch „Lebensfreude in Bewegung“ zeigen wir, warum Outdoor-Sport im Herbst so wichtig ist und welche Sportarten besonders gut geeignet sind.

Aktiv im Herbst – fit für den Winter

Es gibt jede Menge gute Gründe für Sport im Herbst. Denn jetzt ist die beste Gelegenheit, die körpereigene Immunabwehr auf Touren zu bringen und sich für die nahende Erkältungszeit zu wappnen. Denn die Temperatur- und Witterungsanreize trainieren Ihre Abwehrkräfte. Zudem vertreibt die Extraportion Licht und Sauerstoff den Schmuddelwetter-Blues und liefert jede Menge Energie. Also zeigen Sie Wind und Wetter die kalte Schulter und setzen Sie Ihren inneren Schweinehund ganz einfach an die frische Luft!

Mann beim Joggen im Herbst

Gut aufgewärmt ist halb gewonnen

Gerade bei kühleren Temperaturen spielt das Aufwärmen eine noch wichtigere Rolle. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit um warm zu werden, oder wählen Sie gleich Sportarten, die Ihre Sehnen und Gelenke nicht so stark belasten.  

Bei Minusgraden ist es sinnvoll verstärkt durch die Nase zu atmen, um die Luft etwas anzuwärmen und Reizungen der Atemwege zu vermeiden.  

Bei der Kleidung empfiehlt sich der Zwiebel –Look: Durch das Schichtprinzip können Sie einfach eine Lage ausziehen, bevor Sie ins Schwitzen kommen. Da man über die Extremitäten besonders viel Wärme verliert, empfehlen sich gegebenenfalls Mütze, Handschuhe und warme Socken. Reflektoren sorgen dafür, dass Sie auch bei einsetzender Dunkelheit gut sichtbar sind.


Beliebte Sportarten für den Herbst

ist der ideale Einstieg in den Outdoor-Sport.  Gerade im Herbst ist es besonders schön die Farbenpracht der Bäume zu bewundern und das gefallene Laub aufzuwirbeln.

Freunde beim Wandern

heizt durch die Bewegung den Körper ganz von selbst auf und man kommt nicht so schnell ins Schwitzen wie im Sommer.

Mann und Frau beim Joggen

ist ein anspruchsvolles Workout mit dynamischen Ganzkörperübungen, die man auch ohne Geräte durchführen kann. Eine weitere Alternative dazu  ist der altbekannte Trimm-Dich-Pfad.

Mann macht einen Ausfallschritt

Gelenkschonende Sportarten für den Herbst

schont durch seine kreisförmigen Bewegungsabläufe die Gelenke. Außerdem trägt das Rad einen Großteil des Körpergewichts und verringert somit die einwirkenden Kräfte.

Mann und Frau beim Fahrrad fahren

reduziert die Belastung für die Gelenke. Denn die Stöcke federn Stöße ab und verteilen das Körpergewicht auf Arme und Beine.

Mann und Frau beim Nordic Walking

trainiert Kraft, Ausdauer und Koordination. Es ist gelenkschonend und dient als ideale Vorbereitung für die Langlaufsaison.


Bewegung ist gut für die Gelenke  

Eine gute Durchblutung, ein aktiver Stoffwechsel und eine gut trainierte Stützmuskulatur sind für die Funktion der Gelenke extrem wichtig. Schließlich heißt es nicht umsonst: Wer rastet der rostet. Gerade bei akuten Gelenkproblemen ist es dennoch empfehlenswert, die Sportart, die angestrebte Intensität sowie das Pensum mit der*m behandelnden Ärzt*in abzustimmen.


Zusätzliche Entlastung für die Gelenke

Neben den vorgestellten gelenkschonenden Sportarten können Hilfsmittel wie Bandagen oder Orthesen zur gezielten Entlastung eingesetzt werden.


Das könnte Sie auch interessieren