DE
  • North America

  • United States EN
  • International

  • English Version EN

Wir wachsen: Neue Botschafterinnen für FRAUENSACHE

FRAUENSACHE – eine Initiative von Juzo – möchte einen positiven Umgang mit Lipödem aufzeigen und Aufklärungsarbeit leisten. Dafür gibt es vier neue Botschafterinnen.

Das Leben ist schön, wenn Du willst

Frauensache Botschafterinnen 

Mit der Initiative FRAUENSACHE gibt Juzo starken Frauen mit Lipödem die Möglichkeit, sich über die chronische Krankheit zu informieren und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und sich zu vernetzen. Dadurch ist bereits jetzt eine positive und inspirierende Gemeinschaft entstanden, die stetig weiter wächst. Grund hierfür sind auch die FRAUENSACHE-Botschafterinnen, die wichtige Aufklärungsarbeit zum Lipödem leisten. Sie schreiben nicht nur Beiträge über ihre Erkrankung und den Umgang damit, sondern sind auch deutschlandweit auf Veranstaltungen von Experten und Selbsthilfegruppen unterwegs. Nun hat die FRAUENSACHE ihr Botschafterinnen-Team verstärkt: Neu hinzugekommen sind Marilena, Britta, Christina und Kathi – sie unterstützen in Zukunft unser FRAUENSACHE-Team und helfen dabei, noch mehr Frauen mit Lipödem zu vernetzen.

Fröhliches Lebensgefühl vermitteln

Alle FRAUENSACHE-Botschafterinnen haben ein gemeinsames Ziel: positive Lebenseinstellung verbreiten. Sie sind alle selbst von der chronischen Krankheit betroffen und wissen daher was es bedeutet damit zu leben. Auch Marilena hat dies anfangs belastet: „Für mich war es schwierig, die Diagnose zu akzeptieren und ich bin in ein Loch gefallen. Durch FRAUENSACHE habe ich dann die Vernetzung mit der Community kennengelernt und angefangen, die Krankheit zu akzeptieren und das Ganze durch das Schreiben der Beiträge zu verarbeiten.“ Botschafterin Christina ergänzt noch: „Es ist eine großartige Chance, Frauen aufzuklären und ihnen Mut zu machen, Kompression mit erhobenem Haupt zu tragen, sich wohl zu fühlen und zu akzeptieren.“

Kompression als Freundschaftsbändchen der Betroffenen

Hier ist FRAUENSACHE bereits auf einem guten Weg, wie Britta weiß: „Wir sind eine stetig wachsende Gemeinschaft für ein gutes, positives Gefühl.“ Zu dieser lebensbejahenden Einstellung gehört auch das Tragen der Kompressionsbekleidung, wie Botschafterin Kathi vermitteln möchte: „Mir ist es wichtig zu zeigen, was mit der Kompression alles möglich ist. Die Einschränkung ist nur im Kopf und nicht die Kompression an sich.“ Mit diesen starken Frauen gehen FRAUENSACHE und Juzo einen wichtigen Schritt in die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren