DE
  • North America

  • United States EN-US
  • International

  • English Version EN

Hochzeit mit Kompression

Vor den Standesbeamten treten in Kompressionsstrümpfen? Das mag mancher Lipödem-Patientin die Stirn in Sorgenfalten legen – nicht so Marlene Urbanik.

Marlenes großer Tag

„Das Heiraten mit Kompressionsstrümpfen stellen sich viele von uns als äußerst problematisch vor. Ich kenne diese Ängste nur allzu gut. Aber als es bei mir endlich so weit war, am 11. November 2017, verlief alles so, wie ich es mir erhofft und erträumt hatte. Definitiv einer der schönsten Tage meines Lebens. Deshalb gleich zu Anfang mein wichtigster Tipp: Lass es die Hochzeit deiner Vorstellungen und Träume sein – erfülle deine Erwartungen und nicht die der anderen. Die Hochzeitsvorbereitungen sind natürlich stressig, und Stress wirkt sich nicht gerade positiv auf das Lipödem aus. Denke deshalb daran, deinen Körper nicht zu überlasten und ihm zwischendurch viel Ruhe zu gönnen. Du willst dich ja am Tag der Trauung großartig und nicht erschöpft fühlen.“ 

Frauensache Botschafterin Marlene und ihr Ehemann

Elegant mit Spitzenhaftrand

„Am Tag der eigenen Hochzeit die Kompressionsversorgung zu tragen, ist nicht leicht. Deshalb ist ganz wichtig, dass du dich wohlfühlst! Ich würde also von Experimenten abraten. Da ich ein klassisches kurzes Kleid getragen habe, fiel meine Wahl auf eine hautfarbene Versorgung.

Solltest du Strümpfe tragen, habe ich einen Tipp für dich: Haftränder gibt es meist in verschiedenen Ausführungen. Ich habe mir einen Spitzenhaftrand ausgesucht. Die Strümpfe sehen dadurch eleganter aus. Du kannst auch noch eine Feinstrumpfhose über die Versorgung ziehen. Das lässt die Strümpfe etwas feiner wirken.“

Braut mit Spitzenhaftrand

Geheimtipp Tanzschuhe

Schuhe der Braut

„Denke bei der Planung deines Hochzeitsoutfits an die wichtige Rolle der Schuhe. Wenn sie drücken und für schmerzende Füße sorgen, können sie einem das Leben wirklich schwer machen. Lymph- oder Lipödem-Patientinnen können das gut nachvollziehen, denn die Beine leiden schon ohne unbequemes Schuhwerk. 

Mein Geheimtipp:
Tanzschuhe! Es gibt verschiedene Modelle in unterschiedlichen Farben, die sich den ganzen Tag tragen lassen. Meine Hochzeitsschuhe hatten einen kleinen Absatz, waren aber durch das gute Material sehr bequem und haben meine anschwellenden Füße nicht eingeengt.

Zu guter Letzt möchte ich allen Heiratswilligen den Rat geben, sich an diesem bedeutenden Tag nicht auf ihre Erkrankung zu fokussieren. Besinne dich auf das Wichtigste: Du hast einen Menschen gefunden, den du liebst und der dich liebt. Am Tag der Hochzeit sollten alle Sorgen vergessen und die positiven Dinge des Lebens gefeiert werden!“

Mehr Tipps von Marlene!

An die Versorgung denken!


„Behaltet immer euer Hochzeitsdatum im Hinterkopf. Denkt daran, wann ihr euer neues Rezept abholen könnt und wie lange die Lieferung der Kompression dauert.
Idealerweise könnt ihr zeitnah eine Wechselversorgung bestellen. Bei einer genauen Planung und Anpassung des Hochzeitsdatums solltet ihr rechtzeitig die gewünschte Kompressionsversorgung am Tag eurer Trauung tragen können.“
 

Den richtigen Termin wählen!


„Sucht von Anfang an nach einer Lösung für mögliche Probleme. Ich zum Beispiel habe Schwierigkeiten, bei hohen Temperaturen lange zu stehen oder zu tanzen. Deshalb haben wir uns für eine Trauung im Winter entschieden. So muss ich mir keine Sorgen machen, dass meine Beine aufgrund der Temperaturen besonders leiden könnten.“

Einfach glücklich sein!


Heiraten ist ein tolles Erlebnis, ein großartiger Tag. Es ist sicher nicht leicht, in der Kompression zu heiraten, aber sie stellt nur einen kleinen Teil des Erlebnisses dar. An diesem Tag sollten wir glücklich sein und uns darauf besinnen, was uns Positives im Leben widerfährt. Ich wünsche euch einen tollen Hochzeitstag!“

Ödemtherapie

Haben Sie ein lymphologisches Problem? Entdecken Sie unsere Produkte rund um die Ödemtherapie.

Das könnte Sie auch interessieren