DE
  • International

  • English Version EN

Gesund an Körper und Seele

Bei einem Unfall erlitt der kleine Samiullah aus Afghanistan eine schwere Brandverletzung. Dank Friedensdorf e.V. wird er in Deutschland versorgt und ist heute wieder glücklich.

Haushaltsunfälle passieren überall auf der Welt. Allein in Deutschland sind es nach Schätzung des Robert Koch-Instituts etwa 2,8 Millionen. Damit verunglücken in den eigenen vier Wänden sieben Mal mehr Menschen als im Straßenverkehr. Da ist es beruhigend zu wissen, dass ärztliche Hilfe im Fall der Fälle zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar ist und ein flächendeckendes Netz an Krankenhäusern die medizinische Versorgung garantiert.
 

Medizinische Hilfe ist oft Glücksache

In Afghanistan, dem Land, aus dem der achtjährige Samiullah stammt, ist die Situation vollkommen anders. Haushaltsunfälle geschehen auch dort, aber medizinische Hilfe ist Glücksache. Auf 10.000 Einwohner kommen nur zwei Ärzte und 4,2 Krankenhausbetten. 80 Prozent der Ärzte arbeiten in der Hauptstadt Kabul. Dort sind auch 60 Prozent der Krankenhausbetten und 40 Prozent der Apotheken konzentriert. Doch Samiullah stammt aus einer entlegenen Provinz. Die ländliche Bevölkerung hat viel weniger Zugang zu medizinischer Versorgung – und Spezialfälle wie Brandverletzungen können oft gar nicht behandelt werden. 
 

Jedes geheilte Kind ist ein Sieg

Weil der Achtjährige in seiner Heimat nicht versorgt werden konnte, organisierte Friedensdorf e. V. eine Behandlung in Deutschland. Seit 1967 setzt sich der Verein aus Oberhausen mit medizinischer Einzelfallhilfe für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten ein. „Unser schönstes Ziel ist es, dass unsere Arbeit einmal nicht mehr notwendig ist, weil es keine Kriege mehr gibt“, sagt Ronald Gegenfurtner von Friedensdorf e. V., wohl wissend, dass dieses Ziel wieder in weite Ferne gerückt ist. In Sprechstunden in den jeweiligen Ländern werden die Kinder ausgewählt, die mitfliegen können. Oft hängt ihr Leben am seidenen Faden.

 

Heilung von Körper und Seele

Leider stehen meist weniger Behandlungsplätze zur Verfügung, als es Kinder gibt, die Hilfe brauchen. Dennoch können mehr als 1.000 verletzte oder kranke Kinder Jahr für Jahr durch die Hilfe des Vereins medizinisch behandelt werden. Nach der Krankenhausbehandlung kommen die Kinder zur Rehabilitation ins Friedensdorf. Die Wunden werden versorgt, die Kinder lernen, mit Prothesen zu laufen oder zu greifen, lernen den Umgang mit Medikamenten. Und sie lernen, ungezwungen und ohne Angst zu spielen. Sie gesunden an Körper und Seele.
 

Hilfe bei der Heilung

Juzo Kompressionsartikel

Juzo bietet in der Narbentherapie spezielle Kompressionsartikel für den gesamten Körper. Sie überzeugen durch ihr feinmaschiges und weiches Gestrick sowie durch ihre angenehmen Trageeigenschaften

Gerade in der Narbentherapie reduziert eine angepasste Kompressionsversorgung den besonders für Kinder quälenden Juckreiz. Darüber hinaus hilft der konstante Oberflächendruck bei der Heilung des Narbenareals und führt zu einer Verringerung der Narbendicke. Samiullah trägt ein Thoraxbandage und eine Bermuda – beides Juzo Expert 3021 in Hellblau. Die Juzo Produkte erleichtern dem kleinen Patienten den Alltag und lassen die schwere Zeit nach seinem Unfall allmählich in Vergessenheit geraten. Besonders fröhlich stimmten den Jungen dabei die lustigen Juzo Bügelbilder.

Die Produkte überzeugen durch ihr feinmaschiges und weiches Gestrick sowie durch ihre angenehmen Trageeigenschaften. Gerade in der Narbentherapie reduziert eine angepasste Kompressionsversorgung den besonders für Kinder quälenden Juckreiz. Darüber hinaus hilft der konstante Oberflächendruck bei der Heilung des Narbenareals und führt zu einer Verringerung der Narbendicke. Samiullah trägt eine Thoraxbandage und eine Bermuda – beides Juzo Expert in Hellblau. Die Juzo Produkte erleichtern dem kleinen Patienten den Alltag und lassen die schwere Zeit nach seinem Unfall allmählich in Vergessenheit geraten. Besonders fröhlich stimmten den Jungen dabei die lustigen Juzo Bügelbilder.

Kind sitzt auf Bett und trägt Kompressionsversorgung
Kinder mit Leiter

Narbentherapie

Julius der kleine grüne Helfer

Julius, der kleine Helfer

Das könnte Sie auch interessieren