DE
Europe
Austria DE
Belgium NL-BE | FR
Denmark DA
France FR-FR
Germany DE
Italy IT
Luxembourg DE | FR
Netherlands NL
Portugal PT
Spain ES
Sweden SV
Switzerland DE | FR
United Kingdom EN-UK
North America
United States EN
International
English Version EN
 

Engagement im Behindertensport

Unser Motto „Leben in Bewegung“ gilt auch für unser gesellschaftliches Engagement: Wir unterstützen die beiden außergewöhnlichen Spitzensportler Anna Schaffelhuber und Gerd Schönfelder.

Trotz Querschnittlähmung und Amputation haben sie für ihre beeindruckenden sportlichen Leistungen im alpinen Skisport zahlreiche Medaillen und Auszeichnungen gewonnen. Durch ihren Lebensmut und unermüdlichen Einsatz sind sie Vorbild für viele Menschen mit körperlichen Handicaps.

Anna Schaffelhuber sitzt im Rollstuhl mit einer Medaille in der Hand

Anna Schaffelhuber – ihre erste Medaille holte sie mit 15

Die aktive Alpinsportlerin Anna Schaffelhuber ist von Geburt an querschnittgelähmt und auf einen Rollstuhl angewiesen. Dies hielt die heutige Lehramtsstudentin jedoch nicht von einer erfolgreichen Sportlerkarriere als Rennfahrerin im Monoskibob ab. Ihre ersten Triumphe feierte die gebürtige Regensburgerin bereits mit 15 Jahren.

Fünf Jahre in Folge siegte sie im Gesamtweltcup der Behindertensportler im alpinen Skisport, bei den 11. Winter-Paralympics in Sotschi gewann sie 2014 allein fünf Goldmedaillen. Zudem wurde sie drei Mal zur Behindertensportlerin des Jahres gewählt und erhielt 2010 erstmals das Silberne Lorbeerblatt – die höchste Sportauszeichnung in Deutschland.

Damit ist Anna Schaffelhuber eine der erfolgreichsten Ski-Alpin-Sportlerinnen weltweit.

Sportler mit Behinderung sind auf Förderung angewiesen

„Der Behindertensport entwickelt sich langsam zum Profisport. Während unversehrte Top-Athleten auf vielfältige Unterstützung bauen können, kämpfen behinderte Sportler täglich damit, Beruf, Studium oder Ausbildung und ihr anspruchsvolles Training zu vereinbaren.“, erklärt Uwe Schettler, Geschäftsführer von Juzo. 

Mit unserem Engagement wollen wir diesen Sportlern das Leben erleichtern und ihnen helfen, ihr Leistungsvermögen voll auszuschöpfen.

Uwe Schettler
Gerd Schönfelder

Gerd Schönfelder – mit einem Arm zum erfolgreichsten Athleten

Der ehemalige Skirennfahrer Gerd Schönfelder ist der bislang erfolgreichste Athlet in der Geschichte der Paralympics. Bei einem Unfall 1989 verlor der damals 19-jährige seinen rechten Arm und Teile der linken Hand.

Seit 1992 hat er bei mehreren Winter-Paralympics 16 Siege und insgesamt 22 Medaillen eingefahren und ist außerdem vierzehnfacher Weltmeister. Er wurde mehrfach zum Behindertensportler des Jahres gewählt, erhielt viermal das Silberne Lorbeerblatt und wurde zum Ehrenbürger seiner Stadt Kulmain (Oberpfalz) ernannt.