DE
  • International

  • English Version EN

Produktionsmechaniker / -in Textil

Große, komplexe Maschinen faszinieren Dich? 

Aus Fasern werden Stoffe – und zwar durch Deine Arbeit als Produktionsmechaniker/in Textil. In den Produktionshallen hast Du nicht nur die Kontrolle über die Strickmaschinen, sondern führst auch Tests durch, ob die Erzeugnisse die gewünschte Qualität haben. Bei Dir sollte alles wie am Schnürchen laufen, denn Dir wird viel Verantwortung übertragen. Technisches Verständnis und Fingerspitzengefühl sind auch sehr von Vorteil, denn du bist für die Reparatur der Strickmaschinen zuständig. Möchtest Du einen abwechslungsreichen Beruf lernen? Dann bist Du bei uns genau richtig! 

Das solltest Du mitbringen

  • Große, komplexe Maschinen faszinieren Dich
     
  • Genauigkeit ist bei Dir nicht Pi mal Daumen
     
  • Du machst Dir gern mal die Hände schmutzig
     
  • Technik verwirrt Dich nicht

So sieht Deine Ausbildung aus

  • Du bedienst voll- und teilautomatisierte Strickmaschinen
     
  • Du hältst Anlagen und Maschinen instand
     
  • Du behebst Störungen
     
  • Du prüfst die Qualität der produzierten Ware
     
  • Du analysierst Mustervorlagen
     
  • Du durchläufst auch andere produktionsnahe Abteilungen wie beispielsweise die Färberei

Auf einen Blick

Die wichtigsten Ausbildungsinformationen


Ausbildungsdauer
3 Jahre

Mindestschulabschluss
Qualifizierter Mittelschulabschluss

Ausbildungsinhalte

  • Textilien, Strickmaschinen und ihre Eigenschaften kennenlernen
     
  • Fertigungsprozesse planen
     
  • Maschinen und Anlagen instandhalten
     
  • Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffe für Produktion vorbereiten
     
  • Produktionsbezogene Berechnungen durchführen
     

Ausbilder
Siegried Lechner, Maximilian Brunner, Stefan Gäßler

Berufsschule und Weiterbildung

Statt zum Werkzeugkoffer musst Du ab und zu auch zum Koffer greifen und nach Oberfranken reisen. An der Textilberufsschule in Münchberg findet Dein jeweils ein- bis dreiwöchiger Blockunterricht statt. Um Deinen Schlafplatz musst Du Dir keine Sorgen machen. In dieser Zeit bist Du in einem Wohnheim der AWO untergebracht. Nach Deiner Ausbildung bei Juzo kannst Du Dich dann noch weiterbilden, ob nun zum / zur Meister / -in oder Techniker / -in oder Du beginnst ein Studium.