DE
Europe
Austria DE
Belgium NL-BE | FR
Denmark DA
France FR-FR
Germany DE
Italy IT
Luxembourg DE | FR
Netherlands NL
Portugal PT
Spain ES
Sweden SV
Switzerland DE | FR
United Kingdom EN-UK
North America
United States EN
International
English Version EN
 

Aktive Patienten sind gefragt

Neuer Baustein in der Ödemtherapie: Das Selbstmanagement wird immer wichtiger. Daher wurde es in die medizinische Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Lymphödeme“ aufgenommen. 

Patienten, die selbst aktiv werden, können viel zur Verbesserung ihrer Lebensqualität beitragen und langfristig den Erfolg ihrer Therapie sichern. 

Die Standardtherapie des Lymphödems ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie, kurz: KPE. Alle Maßnahmen der KPE – manuelle Lymphdrainage, Kompressionstherapie, entstauende Bewegungs- und Atemtherapie, Hautpflege und Hautsanierung – sollen aufeinander abgestimmt und in Kombination angewendet werden. Als weitere Komponente wurde 2017 die Aufklärung und Schulung des Patienten zur Selbsttherapie in die medizinische Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Lymphödeme“ aufgenommen.

Ziel ist es, die Beschwerden des Patienten zu lindern, seine Lebensqualität zu verbessern, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und Komplikationen vorzubeugen. Die Kombination der KPE mit der Aufklärung und Schulung zum Selbstmanagement soll den langfristigen Behandlungserfolg sichern. 

Praxisnahe Schulungen 

Entscheidend für den Erfolg der Maßnahmen ist die effektive Zusammenarbeit zwischen Arzt, Lymphtherapeut, Fachhändler und Patient. Am besten mitarbeiten können Patienten, wenn sie gründlich über ihre Erkrankung informiert wurden. Das versetzt sie in die Lage, ihr Krankheitsbild durch eigenes Handeln zu verbessern und ihre Beschwerden zu lindern. Wichtige Unterstützung geben dabei nicht nur die hilfreichen Juzo Broschüren und Online-Informationen, sondern auch individuelle Patientenschulungen. Dort kann man zum Beispiel ganz praxisnah lernen, wie man lymphologische Kompressionsverbände selbst anlegt und dadurch seine Kompressionstherapie aktiv unterstützt. 

Innovative Juzo Produkte

Für die Selbstbandagierung bietet Juzo eine Vielzahl innovativer Produkte an, die sich abhängig von Krankheitsbefund und körperlichen Gegebenheiten gezielt und effizient einsetzen lassen. Durch einfache und schnelle Anwendung und ihre effektive Wirkung tragen sie zu einer spürbaren Steigerung der Lebensqualität bei. Insbesondere für die Entstauungsphase oder bei weiterem Bedarf in der Erhaltungsphase eignen sich die Juzo ACS light Produkte und die Juzo SoftCompress Bandagehilfen. Viele Produkte sind auch als Maßanfertigungen mit individueller Passform erhältlich. Durch speziell abgestimmte Zusatzprodukte, wie zum Beispiel verschiedene An- und Ausziehhilfen oder die Juzo Lymph Lotion für die tägliche Pflege der Haut, wird die Anwendung erleichtert. Alle Produktlösungen von Juzo zeichnen durch ihre schnelle und unkomplizierte Anwendung aus – ein entscheidender Vorteil, wenn es darum geht, die Ödemtherapie dauerhaft erfolgreich durchführen zu können.

Die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE)

Die KPE ist eine 2-Phasen-Therapie:


Phase I ist die Entstauungsphase. Sie bezweckt die Reduktion des Ödems. In dieser Phase werden alle Bausteine der KPE möglichst 1–2 x täglich angewandt. Die Aufklärung, Schulung und Einbindung des Patienten in die Behandlung ist dabei besonders wichtig, denn die Maßnahmen sind zeitintensiv und erfordern die aktive Mitwirkung des Betroffenen.

In Phase II, der Erhaltungsphase, wird der Therapieerfolg konserviert und optimiert. Die Bausteine der KPE werden je nach Befund und Beschwerden eingesetzt. Auch in dieser zweiten Phase sollte der Patient möglichst gut mitwirken.

Grafik KPE

Ödemtherapie


Entdecken Sie unsere Produkte rund um das Thema Ödemtherapie.

Juzo ACS light 


Entdecken Sie die effiziente zusätzliche Versorgung in der Entstauungstherapie.

Das könnte Sie auch interessieren