DE
  • North America

  • United States EN-US
  • International

  • English Version EN

7 Tipps zur Kompression im Sommer

Den Sommer kann man auch mit Kompressionsbekleidung genießen. Mithilfe unserer sieben Tipps können Ihre Patienten die nächste Hitzewelle trotz Kompression souverän meistern!

Mit Kompression durch den Sommer

Der Sommer ist für die Träger/innen von Kompressionsbekleidung im wahrsten Sinne des Wortes eine „heiße Phase“. Durch die höheren Temperaturen werden die Gefäße geweitet, die Durchblutung angeregt und damit verstärken sich sowohl die Symptome von Venen- als auch von Ödemerkrankungen. Es ist also gerade an heißen Tagen besonders wichtig, die Kompressionsversorgung konsequent zu tragen. Damit Ihre Patienten den Sommer dabei dennoch in vollen Zügen genießen können, haben wir die wichtigsten Tipps zur Nutzung von Kompression im Sommer zusammengestellt.

Tipp 1: Verlegen Sie die Bewegung ins Wasser

Auch an heißen Tagen ist die Bewegung wichtig, um den Blutkreislauf und das Lymphsystem anzuregen. Versuchen Sie es doch mal mit Schwimmen oder Wassergymnastik. Das ist im Sommer herrlich erfrischend, der Wasserdruck wirkt wie eine natürliche Kompression und sorgt für Entlastung.

Tipp 2: Passen Sie Ihre Garderobe an

Zu warme, zu enge oder gar einschneidende Bekleidung kann den Lymphfluss und den Rücktransport des Blutes einschränken. Wählen Sie insbesondere im Sommer luftdurchlässige, leichte und vor allem bequeme Kleidung.

Tipp 3: Frischer Wind und sonstige Abkühlung

Werfen Sie den Ventilator an und sorgen Sie für eine frische Brise. Legen Sie Ihre Kompressionsversorgung vor dem Tragen kurz ins Eisfach und bewahren Sie Ihre Hautpflege im Kühlschrank auf. Nach dem Ablegen der Kompressionsversorgung sorgen mentholhaltige Gels wie z. B. der Juzo Vitalbalsam für einen kühlenden Effekt.

Tipp 4: Sichern Sie sich ein Schattenplätzchen

Die Haut von Venen- und Ödempatienten ist empfindlich und benötigt besonderen Schutz. Begrenzen Sie das Bad in der Sonne und decken Sie die betroffenen Regionen mit UV-undurchlässigen Materialien ab.

Tipp 5: Trinken Sie auf Ihre Gesundheit

Gerade im Sommer ist es wichtig ausreichend zu trinken. Steigen die Temperaturen, sollten Sie, je nach Aktivität,  mindestens 2 bis 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Ungesüßte Getränke wie Tee und Wasser eignen sich dazu am besten. Kaffee und alkoholhaltige Getränke sollten Sie meiden, denn diese belasten den Körper noch zusätzlich.

Tipp 6: So schmeckt der Sommer

Genießen Sie die leichte Sommerküche! Im Idealfall gönnen Sie sich, über den Tag verteilt, mehrere kleine Mahlzeiten, die nicht belasten. Vermeiden Sie dabei auch stark gesalzene Lebensmittel. Zu viel Salz kann das Herz-Kreislauf-System belasten und Wassereilagerungen hervorrufen oder verstärken.

Tipp 7: Legen Sie ruhig mal die Beine hoch

Gönnen Sie schweren Beinen auch mal eine Pause! Legen Sie nach einem heißen Sommertag Ihre Beine hoch und entlasten Sie so Ihr Venen- und Lymphsystem.

Wir wünschen Ihnen einen fantastischen Sommer!


Das könnte Sie auch interessieren

Kategorien

Sie wollen die Neuigkeiten immer aktuell per E-Mail? Dann melden Sie sich jetzt für den Juzo Fachhandels-Newsletter an!