Das Juzo Magazin

juzo:time ist unser Magazin mit aktuellen Trends und Produkt-Highlights,
Tipps und Erfahrungsberichten aus erster Hand.


Starke Begleiter für Jonas

Gute Freunde erkennt man leichter, wenn das Leben schwerer wird. Durch die harte Zeit nach seinem Unfall musste Jonas aber nicht allein – Julius und seine Freunde helfen ihm. Besonders vom Wal ist er begeistert.

Weiterlesen

Narbentherapie

Hurra, endlich Urlaub! Darauf freut sich ja jeder, egal ob Groß oder Klein. Ganz besonders freute sich allerdings der dreieinhalbjährige Jonas aus Göttingen. Zusammen mit Mama und Papa sollte es in die Berge gehen. Berge sind toll. Da kann man ein bisschen wandern gehen, vielleicht zu einem Wasserfall oder zu einem kleinen Bergsee. Und da gibt es schöne Almen mit Kühen drauf. Die haben so lustige Glocken, damit der Bauer sie wiederfindet. Und man kann da ein Glas Milch trinken, frischer als überall sonst auf der Welt. Ja, es gibt viel zu erleben in so einem Bergurlaub. Jonas freute sich sehr, im Sommer 2015, und fühlte sich schon als großer Entdecker.

 

Doch seine Neugier und sein Forscherdrang wurden dem kleinen Jungen zum Verhängnis. Auf Entdeckertour in der Ferienwohnung stieß er auf diese interessante weiße Schnur in der Küche. Am anderen Ende hing – der Wasserkocher. Jonas wurde von einem Schwall heißen Wasser übergossen und verbrüht. Noch vor Ort wurde er sofort behandelt, doch seine Eltern – beide Ärzte – erkannten schnell, dass sie mit ihrem Kind zurück nach Göttingen müssen. Dort wurde Jonas in der Klinik weiterbehandelt, in der seine Eltern als Ärzte beschäftigt sind.

Diese Produkte helfen dem kleinen Jonas


Der tapfere Junge wurde mit einer Thoraxbandage mit zwei Armansätzen in Juzo Expert in der Kompressionsklasse 1 versorgt. Alle Nähte sind nach außen gelegt, was das Tragen der Kompressions-bekleidung für Jonas viel angenehmer macht. Als Bügelbild wünschte sich Jonas den großen Wal, der auf Höhe der linken Brust angebracht wurde.

Schmerz lass nach

Seit zehn Jahren leidet Ann-Kathrin Sauerbrey unter einem Lipo-Lymphödem. Mit eiserner Disziplin hat sie den Kampf gegen die Krankheit und die täglichen Schmerzen aufgenommen – bis hin zur Liposuktion, die sie aus eigener Tasche bezahlt hat.

Weiterlesen

Lymphologie

„Ich bin 26 Jahre alt und habe nun seit über 10 Jahren ein Lipo-Lymphödem Grad 2 Typ 4. Seit Beginn der Erkrankung klage ich unter zunehmenden Schmerzen vor allem in den Beinen, die sich im Laufe des Tages deutlich verschlimmern. Druck- und Berührungsempfindlichkeit gehören zum Alltag dazu. Seit Jahresende 2015 zeigen sich erste Anzeichen für ein Fortschreiten der Krankheit auch an den Armen.“

 
Strenge Diät und konsequente Lebensweise
Um das Lipödem einigermaßen unter Kontrolle zu halten, verzichtet Ann-Kathrin komplett auf Kohlenhydrate und Milchprodukte. Sie achtet darauf, dass ihre Kalorienzufuhr unter 1000 kcal am Tag bleibt. Dadurch schafft sie es, ihr Gewicht einigermaßen zu halten. Typisch für das Lipödem ist jedoch, dass sie dadurch keine Gewichtsreduzierung erzielen kann – vor allem nicht an den Beinen und Armen. Trotz ihrer konsequenten Lebensweise kann sie auch die „Krankheitsschübe“ nicht verhindern. So ist es normal, dass sie manchmal innerhalb von zwei Tagen Gewichtsunterschiede von zwei bis acht Kilogramm hat. Verstärkt wird dies zum Beispiel durch warmes Wetter.

 

Liposuktion auf eigene Kosten
Aufgrund ihres großen Leidensdrucks entschied sich Ann-Kathrin im April 2016 zu einer Liposuktion. Wegen der hohen Kosten, die sie allein tragen musste, wurde nur eine partielle Liposuktion an den Außenseiten ihrer beiden Beine durchgeführt. „Ich hatte die Hoffnung, dass sich zumindest die Schmerzen bessern würden. Leider war dies nicht der Fall. Auf Grund dessen holte ich eine zweite Meinung bei einem weiteren Arzt ein. Er bestätigte mir, dass nur wenig Fettzellen abgesaugt wurden, und empfahl die operative Behandlung beider Beine an den Innen- wie Außenseiten in einer Sitzung.“

 

Starke Schmerzen begleiten den Tag

Man muss an dieser Stelle noch einmal betonen, dass Ann-Kathrin seit zehn Jahren konsequent versucht, gegen diese Krankheit anzukämpfen – doch leider ohne Erfolg. Ohne zwei bis vier Schmerztabletten pro Tag ist das Leiden unerträglich. Auch die Kompressionsstrumpfhose bringt kaum noch Linderung – aber ohne sie wäre der Alltag überhaupt nicht mehr zu bewältigen. Trotz aller Beschwerden geht sie zwei- bis dreimal in der Woche ins Fitnessstudio und einmal wöchentlich zum Trampolinspringen. Zudem geht sie täglich mit ihrem Hund spazieren, auch wenn sie starke Schmerzen hat und die Beine geschwollen und kraftlos sind.

 

Erste Folgeerkrankungen
Aufgrund des Lipo-Lymphödems leidet Ann-Kathrin bereits unter diversen Folgeerkrankungen wie Knorpelschäden an beiden Knien und Depressionen. Ihr Body-Mass-Index liegt bei niedrigen 19,7 – somit ist klar, dass die Gelenkprobleme nicht durch Adipositas entstanden sind, sondern allein durch die Fehl- und Schonhaltung aufgrund der Schmerzen, die das Lipo- Lymphödem verursacht. „Ich muss ganz ehrlich sagen: Mein berufliches Leben wie auch mein privater Alltag sind aufgrund des Lipo-Lymphödems sehr stark beeinträchtigt. Ich weiß, dass die nächste OP an meinen Beinen nicht mein Körpergewicht reduzieren wird, darauf werde ich immer selber achten müssen. Auch über eine lebenslange Nachsorge und Disziplin bin ich mir stets bewusst. Ich habe dennoch große Hoffnungen, dass sich meine Erkrankung bessern und mein Leiden lindern lässt.“

Diese Produkte helfen Ann-Kathrin Sauerbrey


Ihr Versorgung umfasst eine Strumpfhose und zwei Ärmel mit Boleroverbindung in Juzo Expert 3022 (KKL 2) in der Trendfarbe Lavender Moon plus eine Wechselversorgung in der Farbe Pfeffer.

Toll zum Kombinieren

Mehr Fashion, mehr Lifestyle, mehr Design: Mit den Juzo Strümpfen in Batik können Sie einen topaktuellen Modetrend aufgreifen und perfekten Style beweisen.

Weiterlesen

Trendfarben

Wer hätte das gedacht: Batik liegt wieder voll im Trend und hat sich zu einem modischen Must-have entwickelt, das Fashionistas auf der ganzen Welt begeistert. Beine in Batik können sich mehr denn je sehen lassen – und passen zu vielen angesagten Looks. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn kreative Kombinationen sorgen für immer wieder neue Styles. Ob fürs Büro, für die Freizeit oder zu besonderen Anlässen: Sie können sich elegant, lässig oder hip kleiden, passend zu Ihrer Stimmung und Ihren modischen Vorlieben.

 
Batik lässt sich zum Beispiel sehr gut mit pudrigen und pastelligen Farben kombinieren. Das Ergebnis sind romantische Wohlfühl-Looks für entspannte Tage. Auch zu Nude-, Grau- und Rosétönen passen Juzo Batik-Strümpfe perfekt. Ab sofort sind die Linien Juzo Attractive und Juzo Soft in allen Standardfarben (außer Mandel) mit Weiß oder Schwarz gebatikt erhältlich. Darüber hinaus gibt es den stylishen Batik-Look auch in den aktuellen Juzo Trendfarben.

Weltkulturerbe Batik


Ursprünglich stammt das kunstvolle Textilfärbeverfahren aus Indonesien. Kleider aus Batik-Stoffen waren dort bis in die 1940er-Jahre allein dem Adel und oberen Gesellschaftsschichten vorbehalten. Heute zählt die prachtvolle indonesische Batik zum immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe.

Rückblick auf Rio

Olympia und die Paralympics zogen Millionen von Menschen in ihren Bann. Grandiose Feiern und spannende Wettkämpfe boten beide – besondere Sympathien gab es diesmal jedoch für die behinderten Sportler.

Weiterlesen

Sport & Lifestyle

Trotz anfänglicher Zweifel, ob alle Sportstätten, Transportmittel und Quartiere überhaupt rechtzeitig
fertig werden, sind die Olympischen Sommerspiele in Rio ein Erfolg geworden. 11.303 Athleten aus 207 Ländern reisten nach Brasilien, um vom 5. bis 21. August um Medaillen zu kämpfen. Zuschauer auf der ganzen Welt verfolgten ihren heroischen Einsatz, Kinder und Jugendliche wurden infiziert vom Virus Olympia. Keine Frage: Die ersten Olympischen Spiele in Südamerika waren trotz einiger Missstände und kurioser Vorfälle absolut sehenswert.

 

Und zwei Wochen später folgte bereits das nächste Highlight: Die Paralympischen Spiele (7. bis 18. September) kamen überaus sympathisch und fröhlich herüber und rissen die Zuschauer in den vollen Stadien zu wahren Begeisterungsstürmen hin. 4.350 Athleten aus 176 Ländern lieferten sich packende Wettkämpfe in 23 Sportarten und bewiesen dabei echten Sportsgeist. Für Juzo als Förderer des Behindertensports war es ein wichtiges Signal, dass die Paralympics der ganzen Welt zeigten: Auch mit einer Behinderung kann man sportliche Höchstleistungen erzielen.

Highlights

// DER MEDAILLENSAMMLER:
In Rio vor Ort war auch Gerd Schönfelder. Der von Juzo gesponserte ehemalige Ski-Rennfahrer gilt mit 22 Medaillen als bislang erfolgreichster Athlet der Paralympics.


// SPEKTAKULÄRE PARALYMPICS-ERÖFFNUNG:
Die fast vierstündige Eröffnungsfeier der Paralympischen Spiele fand unter dem Motto „Every Body has a Heart“ (Jeder Körper hat ein Herz) statt. Zum Auftakt raste Extrem-Rollstuhlkünstler Aaron Fotheringham eine 17 Meter hohe Rampe hinunter, sprang durch einen Ring und löste ein Feuerwerk aus. Spektakulär war auch der Tanz der beidseitig unterschenkelamputierten Snowboarderin Amy Purdy mit einem Roboter.

Gestrick in Perfektion

Juzo Xtra ist einzigartig im Segment der medizinischen Hilfsmittel. Mit viel Erfahrung, modernsten Technologien und einem Blick für die Bedürfnisse der Patienten entstehen herausragende Produkte „Made in Germany“.

Weiterlesen

Orthopädie

Der Patient und seine Bedürfnisse stehen bei Juzo im Mittelpunkt. „Leben in Bewegung“ ist nicht nur das Motto des Unternehmens, sondern die tägliche Motivation seiner weltweit mehr als 900 Mitarbeiter. Und Juzo hat alle Voraussetzungen, um hervorragende Produkte anbieten zu können: die profunde Materialkenntnis, das Wissen um die Ansprüche und Bedürfnisse der Patienten und die Erfahrung, das Beste aus den technischen Möglichkeiten herauszuholen. Mit diesem Know-how setzt Juzo immer wieder neue Maßstäbe in der Gestricktechnologie. Und das ganz klar zum Wohle der Nutzer. Denn nur wenn ein Produkt zu 100 Prozent überzeugt, wird es von den Patienten regelmäßig getragen und kann so die bestmögliche medizinische Wirksamkeit erzielen.


Einzigartige 3D-Stricktechnik
Für Juzo beginnt Innovation dort, wo andere an ihre Grenzen stoßen. Alle Juzo Xtra-Produkte bieten maximalen Tragekomfort – und das im Alltag wie auch beim Sport. Durch die hochmoderne 3D-Stricktechnik entsteht das spezielle Xtra-Gestrick mit seinen verschiedenen Funktions- und Komfortzonen. Die besondere Technik bietet eine bestmögliche Feuchtigkeitsregulierung und Atmungsaktivität, kombiniert mit maximaler Bewegungsfreiheit und Unterstützung für Gelenke und Muskulatur. Das Xtra-Gestrick ist so aufgebaut, dass sich die funktionellen Eigenschaften der verwendeten Garne optimal ergänzen. Aufgrund ihrer Lage im Gestrick können sie unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Die 3D-Stricktechnik gewährleistet zusätzlich eine optimale Passform der Juzo Xtra-Produkte. Druckstellen und Hautirritationen können dadurch verhindert werden.


Höchster Tragekomfort
Die direkt auf der Haut aufliegenden Fasern aus Polyamid schaffen ein angenehmes Hautklima. Das Material des Gestricks hat den Vorteil, entstehende Feuchtigkeit schnell aufnehmen und auch wieder abgeben zu können. Sie wird über die Fasern sofort von der Haut weg an das direkt darüber liegende Mikrogarn weitergeleitet. Die vielen feinen Filamente des funktionellen Mikrogarns ziehen die Feuchtigkeit an wie ein Magnet. Sie wird nach außen transportiert und schließlich über die Oberfläche der Bandage oder Orthese abgegeben.

Alle Highlights im Überblick

INNOVATIVE XTRA-ZONEN
// Xtra-Funktion: Perfekter Halt in der Bewegung und Unterstützung ohne einzuschnüren. Das besonders dehnfähige Gestrick erleichtert das Anziehen der Bandage
// Xtra-Komfort: Das 3D-Gestrick sorgt für maximalen Tragekomfort. Druck- und Reibungsstellen können verhindert werden


ERGONOMISCHE PASSFORM
// Optimaler Sitz durch die 3D-Stricktechnik auch bei anatomischen Besonderheiten
// Höchster Tragekomfort im Alltag, Sport und Beruf
// Druckminimierte Abschlussränder verhindern ein Abschnüren


MEDIZINISCHER FLACHSTRICK
// Definierter Druck für präzise therapeutische Kompression
// Zusätzliche Stimulation der Muskulatur
// Geringerer Druck im Ruhezustand für ein angenehmes Tragegefühl


HOHE VERTRÄGLICHKEIT
// Atmungsaktiv und temperaturausgleichend durch das Xtra-Gestrick
// Latexfrei – dadurch langlebiger und antiallergen
// Sonnenlicht- und salbenresistent